Filterschläuche

Innen- und Außenbeaufschlagte Filterschläuche

 

Kaum ein Unternehmen in der Holzbearbeitungsbranche kommt ohne eine funktionsfähige Absauganlage aus. Späne und Stäube sollen von der Maschine abgesaugt – die gereinigte Luft zurückgeführt werden. Das Prinzip vieler Absauganlagen ist dasselbe – das Luft/Staubgemisch wird vom Ventilator in den Filter gefördert und dort durch die Filterschläuche voneinander getrennt. Die Luft durchdringt das Gewebe des Filterstoffes – Staub und Späne werden zurückgehalten und verbleiben im Filtergehäuse.

Und genau hierin liegt die Besonderheit: nicht nur das Filtermaterial ist entscheidend, sondern auch dessen Anordnung bzw. Ausführung. Grundsätzlich werden zwei Arten von Filterschläuchen eingesetzt: innen- oder außenbeaufschlagte Filtermedien.

 

Der große Nachteil der innenbeaufschlagten Filterschläuche liegt in ihrer Form: das Staubgemisch muss ins Innere des Filterschlauchs um von der Luft getrennt zu werden. Innenrund sind sie die perfekte Vorlage für eine Materialablagerung. Der Filterschlauch füllt sich langsam mit Material und die Absaugleistung nimmt ab. Erschwerend hinzukommt die begrenzte Möglichkeit der Abreinigung des Filterschlauches.

 

 

 

Genau aus diesen Gründen setzt Schuko bei allen Anlagengrößen ausschließlich auf das Prinzip der außenbeaufschlagten Filterschläuche, vom Kleinentstauber bis zur  Großanlage. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Staubgemisch gelangt nur auf die Außenseite des Filterschlauches, von wo aus es sich wesentlich besser abreinigen lässt. Dies bedeutet: weniger Widerstand bzw. mehr Absaugleistung bei gleichzeitiger längerer Lebensdauer des Filters. Des Weiteren können durch außenbeaufschlagte Filterschläuche bei gleicher Länge 60% mehr Filterfläche zur Verfügung gestellt werden. Durch die Erhöhung der Filterfläche können kompaktere Filter bzw. Filter mit mehr Beruhigungsraum gebaut werden. Schuko-Filterschläuche bestehen aus hochwertigstem Polyester-Nadelfilz und werden individuell in Deutschland gefertigt.

 

Der ebenfalls von Schuko patentierte Stützkorb aus filterschonendem Kunststoff sowie die verschleißfreie Befestigung des Filterschlauches sind auch heute noch – nach jahrzehntelangem Einsatz – das Maß der Dinge. Durch den Einsatz von verschiedensten Filtermaterialien, einem modularen Filtersystem sowie intelligenten Steuerungen sind den Anwendungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt.

 

 

Einsatzbereiche der verschiedenen Filtertypen:

AWN-Nr.: 02

Trockene Holzstäube und Späne –> Abluft

Belastung (m³/m²/h): 100 Staub; 120 Gemisch; 140 Späne

 

AWN-Nr.: 04

Filter für Müllentstaubung “Duales System”, leichte Kunststoffe (Styropor, PUR-Schaum)

Belastung (m³/m²/h): 60 – 80

 

AWN-Nr.: 05

Trockene Holzstäube und Späne –> Standardmaterial für alle Filter mit Holzbereich

Belastung (m³/m²/h): 80 (nur mech. Regeneration)

 

AWN-Nr.: 06

feuchtes Sägemehl und Holzspäne z.B. aus Sägewerke –> Abluft

Belastung (m³/m²/h): 80 (nur mech. Regeneration)

 

AWN-Nr.: 15

Gips- und Zementstäube (Promatex u.a.), Entstaubung in Recyclingbranche; vorherige Absprache ist unumgänglich –> Abluft

Belastung (m³/m²/h): 100 (auch für Druckluftregeneration)

 

AWN-Nr.: 26

Trockene Holzstäube und Späne –> Einsatz nur in Kleinentstaubern

Belastung (m³/m²/h): 100 Staub; 120 Gemisch; 140 Späne

 

AWN-Nr.: 27

Metallbearbeitung und bei Funkenflug

Belastung (m³/m²/h): 80

 

Prüfberichte zum Download:

AWN15          AWN26

 

 

 

Regenerationsmöglichkeiten:

pneumatisch-mechanische-Abrüttelung:

Abreinigung des Filtermaterials, oft nach Anlagen stillstand. Dies geschieht durch anheben und fallen lassen des Filterschlauches, welches einen Impulsschlag auf die Filterschläuche zur Folge hat. Anhaftende Staub- oder Schmutzpartikel werden dadurch vom Filterschlauch abgesprengt. Das System bietet eine wesentlich bessere Abreinigung und Regenaration als Schütteln oder Vibration.

Probleme mit dem Video; hier klicken. 

 

 

Druckluftabreinigung:

Abreinigung erfolgt über spezielle Venturi-Druckluftdüsen. Bei dieser Methode ist es möglich unter laufendem Betrieb die Filter zu generieren. Bei einem Unternehmen mit 2-Schicht-Betrieb absolut empfehlenswert.

 

 

 

Spülluft-Regeneration:

Abreinigung ähnlich Druckluftabreinigung, allerdings mit einem seperaten Ventilator, welcher einen Gegenluftstrom erzeugt und somit 2 Filterreihen reinigt. Des Weiteren ist diese Methode ab ca. 5 großen Filterelementen günstiger als die Druckluftabreinigung.

 

 

 

Probleme mit dem Video; hier klicken. 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>